Die Feuerwehr Bremerhaven ist am Dienstagabend zu einem Schiffsbrand in den Kaiserhafen ausgerückt.

Die Feuerwehr Bremerhaven ist am Dienstagabend zu einem Schiffsbrand in den Kaiserhafen ausgerückt.

Foto: Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Blaulicht

Autotransporter brennt im Kaiserhafen

Von Lili Maffiotte
30. November 2016 // 09:21

Die Feuerwehr ist am Dienstag zu einem Schiffsbrand in den Kaiserhafen ausgerückt. Die Meldung erreichte die Beamten gegen 23.15 Uhr. Sie sind daraufhin mit 34 Einsatzkräften ausgerückt. 

Dichter Rauch in den Decks

Auf einem Autotransporter (RoRo-Schiff) brannte ein Transformator in einem Elektrobetriebsraum. In den unteren Decks war dichter Rauch. Vier Feuerwehrbeamte erkundeten mit Atemschutz und Löschmittel die verqualmten Bereiche.

Frische Luft durch bordeigene Belüftung

Nachdem die Einsatzkräfte den Brandherd erreicht hatten, war das Feuer schnell gelöscht. Über die bordeigene Belüftung sorgten die Feuerwehrmänner für frische Luft. Die Beamten waren gegen 1.20 Uhr wieder von Bord. Über die Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Aussage machen.

Zeitgleich zweiter Alarm

Doch während des  Schiffseinsatzes musste die Feuerwehr zu einem weiteren Einsatz in Geestemünde ausrücken. Der entpuppte sich aber glücklicherweise als Fehlalarm eines Brandmelders. Die Feuerwehr wurde bei den Einsätzen durch die Freiwilligen Feuerwehren Lehe und Weddewarden unterstützt.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
471 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger