Wenn man an keinem Gewinnspiel teilgenommen hat sollte man vorsichtig sein, wenn plötzlich von einem Gewinn die Rede ist.

Wenn man an keinem Gewinnspiel teilgenommen hat sollte man vorsichtig sein, wenn plötzlich von einem Gewinn die Rede ist.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Blaulicht
Bremerhaven

Betrug statt Lottogewinn: Frau aus Grünhöfe fällt auf Trickbetrüger rein

Von nord24
10. Februar 2017 // 13:47

Betrug statt Lottogewinn: 500.000 Dollar sollte eine 62 Jahre alte Frau aus Grünhöfe angeblich in einer Lotterie in den USA gewonnen haben. Doch die Freude verflog schnell, als die Frau nach dem Bezahlen von „Gebühren“ bemerkte, dass sie auf Betrüger hereingefallen war.

Gewinnbenachrichtigung per Facebook

Angefangen hatte alles mit einer Freundschaftsanfrage einer ihr unbekannten Frau bei Facebook. Die 62-Jährige nahm die Anfrage an und erhielt die Nachricht, dass sie in einer Lotterie bei Facebook 500.000 Dollar gewonnen hätte. Sie müsse nur noch ein paar „Gebühren“ begleichen, damit der Scheck zugesandt werden könne.

Mehrere hundert Euro überwiesen

Das tat die 62-Jährige auch und überwies auf ein Konto mehrere hundert Euro. Später kam eine weitere Aufforderung zur Geldzahlung. Angeblich müsse die Gewinnerin noch für angefallene Steuern aufkommen. Erst jetzt kam bei ihr der Verdacht auf, dass sie auf Betrüger hereingefallen ist und sie informierte die Polizei.

Polizei gibt Tipps zum richtigen Verhalten

Tatsächlich handelte es sich um ein falsches Gewinnversprechen. Häufig werden solche Versprechen auch am Telefon gemacht, um gutgläubige Menschen um ihr Geld zu bringen. Die Polizei gibt folgende Tipps, wie man sich vor solchen Betrügereien schützen kann:
  • Gehen Sie niemals auf einen Gewinn ein, wenn Sie eine Gegenleistung erbringen müssen beziehungsweise wenn die Auszahlungen an Bedingungen geknüpft sind (zum Beispiel Gebühren, Steuern)!
  • Fragen Sie sich, ob Sie überhaupt an einem Gewinnspiel teilgenommen haben.
  • Ist der Empfänger Ihnen nicht bekannt, zahlen Sie niemals mit einem Bargeldtransfer oder versenden Bargeld als Brief oder Päckchen!
  • Lassen Sie sich von dem Anrufer immer den Namen, die Adresse, Telefonnummer geben und fragen Sie nach, um welches Gewinnspiel es sich genau handelt! Holen Sie sich im Zweifelsfall aus dem Bekannten- oder Verwandtenkreis Unterstützung und sagen das auch dem Anrufer!
  • Geben Sie dem Anrufer gegenüber niemals persönliche Daten heraus, insbesondere auch keine Kontodaten und/oder Kreditkartennummern!
  • Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei, falls Sie Opfer einer Straftat geworden sind!

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

475 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger