Eine betrunkene Frau hat einen Bundespolizisten in Bremen mit einem Messer angegriffen.

Eine betrunkene Frau hat einen Bundespolizisten in Bremen mit einem Messer angegriffen.

Foto: Scheschonka

Blaulicht
Bremen

Betrunkene (19) in Bremen greift Polizisten mit Messer an

Von Lili Maffiotte
21. Juni 2018 // 10:59

Eine 19 Jahre alte Frau hat am Donnerstag einen Bundespolizisten in Bremen mit einem Messer am Arm verletzt. Sie griff den 45-jährigen Beamten vor dem Bremer Hauptbahnhof an.

Angreiferin flüchtet

Die 19-Jährige kam gegen vier Uhr morgens aus der Wache der Bundespolizei, wo sie etwas klären wollte. Als sie raus ging, traf sie am Eingang auf den Bundespolizisten. Sie stach ihm sofort mit einem Taschenmesser in den Arm. Die Angreiferin flüchtete, wurde aber nach kurzer Verfolgung durch den Verletzten gestellt.

Pfefferspray eingesetzt

Da sie das Messer trotz Aufforderung nicht weglegte, setzten weitere Einsatzkräfte Einsatzkräfte Pfefferspray ein und überwältigten sie. Der 45-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Ermittlungen aufgenommen

Die 19 Jahre alte Frau stand deutlich  unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Sie erlitt einen Kreislaufzusammenbruch. Auch sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Grund für die Messerattacke ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

957 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger