Die Polizei hat einen Tierquäler gestellt.

Die Polizei hat einen Tierquäler gestellt.

Foto: Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Betrunkener (30) würgt Hund in Bremerhaven-Mitte

Von nord24
18. Dezember 2019 // 11:27

Ein 30 Jahre alter Mann hat in Bremerhaven-Mitte seinen Hund getreten und gewürgt. Der Vorfall ereignete sich am frühen Mittwochmorgen gegen 2.40 Uhr in der Schleswiger Straße/Ecke Kirchenstraße.

Mann war betrunken

Nach Angaben der Polizei war der Mann betrunken. Drogen hatte er auch konsumiert gehabt.

Mit der Hand gegen ein Auto geschlagen

Eine Autofahrerin wurde auf den Tierquäler aufmerksam. Nachdem sie den 30-Jährigen auf dessen Fehlverhalten angesprochen hatte, schlug er mit der Hand gegen ihren Wagen. Dabei verletzte er sich. Dann ging er weg.

Angreifer wird überwältigt

Die zwischenzeitlich gerufene Polizei konnte den Täter in unmittelbarer Nähe antreffen. Bei stark schwankender Stimmungslage griff der 30-Jährige, bei dem auch Drogen sichergestellt wurden, die Beamten an. Der Angreifer wurde aber überwältigt und festgenommen.

Die Ermittlungen laufen

Der eingeschüchterte, aber unverletzte Hund kam nach Polizeiangaben ins Tierheim. Die weiteren Ermittlungen laufen.

Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1307 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger