Betrunken und ohne Führerschein auf der A 27 unterwegs: Das geht nicht.

Betrunken und ohne Führerschein auf der A 27 unterwegs: Das geht nicht.

Foto: Archiv

Blaulicht
Bremerhaven

Betrunkener Fußgänger auf der A 27

Von Matthias Berlinke
7. November 2016 // 17:30

Ein 27 Jahre alter Mann hat großen Ärger mit der Polizei bekommen. Der Bremerhavener fuhr am Montagmorgen betrunken mit seinem kaputten VW-Passat über die Autobahn. Blöderweise blieb das Auto mit einem Defekt zwischen den Abfahrten Bremerhaven-Zentrum und Überseehäfen liegen. Der betrunkene Fahrer machte sich zu Fuß auf und davon, das Auto ließ er unbeleuchtet auf dem Standstreifen stehen. Die Polizei konnte den Mann aber flugs aufgreifen. Es stellte sich heraus, dass der 27-Jährige seinen Führerschein längst abgegeben hatte.

Betrunkener Fußgänger muss mehreren Strafanzeigen rechnen

Das Auto machte derweil einen extrem kaputten Eindruck: Eine Feder war gebrochen, die Bremse funktionierte gar nicht mehr. Der 27-Jährige muss mit mehreren Strafanzeigen rechnen.  

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
163 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger