Ein Betrunkener ist in Bremerhaven auf einen Baukran geklettert.

Ein Betrunkener ist in Bremerhaven auf einen Baukran geklettert.

Foto: Jens Wolf/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Betrunkener klettert auf Baukran in Bremerhaven

Von Lili Maffiotte
31. Mai 2018 // 09:56

Ein Betrunkener ist in Bremerhaven auf einen Baukran geklettert. Spaziergänger entdeckten den Mann am späten Donnerstagabend auf der Kommodore-Ziegenbein-Promenade an der Lohmannstraße.

Klettern auf Ausleger

Die Spaziergänger informierten die Polizei gegen 22.30 Uhr über die Aktion am Neuen Hafen. Der Betrunkene war auf den langen Ausleger des rund 20 Meter hohen Gittermastkranes geklettert.

Kein Verstecken

Als die Beamten auf der Baustelle eintrafen, duckte sich der Kletterer. Womöglich hoffte er, dass er nicht gesehen wird. Doch kurze Zeit später stieg der 45-Jährige langsam durch den Kranturm ab. Seine Klettertour dauerte rund 35 Minuten.

Alkohol am Deich

Mit den Beamten wollte der Mann gern eine "Sinnlosdiskussion" über das Klettern auf Baukräne führen. Die Gefährlichkeit seines Handels war dem Herrn nicht klar geworden. Er gab an, dass er zuvor am Deich Alkohol getrunken hätte.

Keine Selbstmordgedanken

Bei Einbruch der Dunkelheit kam ihm dann in den Sinn, erst über den Baustellenzaun und anschließend auf den Baukran zu klettern. Suizidabsichten verneinte er vehement. Die Beamten bemerkten die völlige Uneinsichtigkeit und stellten den Einsatz in Rechnung.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

920 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger