Die Polizei hat in Beverstedt einen Autofahrer verfolgt. Dieser hatte zuvor die  Haltesignale ignoriert.

Die Polizei hat in Beverstedt einen Autofahrer verfolgt. Dieser hatte zuvor die Haltesignale ignoriert.

Foto: Symbolfoto: Archiv

Blaulicht
Cuxland

Beverstedt: Autofahrer fluchtet vor der Polizei und landet neben der Straße

Von nord24
13. Januar 2020 // 16:32

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein 27-Jähriger mit seinem Auto in Stubben (Gemeinde Beverstedt) in der Nacht zu Montag von der Straße abgekommen. Zuvor hatte er laut Polizei die Haltesignale eines Streifenwagens missachtet.

Auto kippt um

Der Unfall ereignete sich gegen 2.55 Uhr. Die Polizei wollte den 27 Jahre alten Fahrer kontrollieren, doch er gab Gas. In der Nähe des Feldweges Adelstedt kam der 27-Jährige mit seinem Wagen von der Straße ab. Das Auto kippte um und blieb auf der Seite liegen.

Keinen Führerschein

Polizisten versorgten den schwer verletzten Mann bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Bei der Kontrolle fanden die Beamten heraus, dass der 27-Jährige keinen Führerschein hat. Außerdem bemerkten die Polizisten Anzeichen, dass der Mann unter Drogen gestanden haben könnte. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 20.000 Euro.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1406 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger