Angst vor der Ehe: Ein Bräutigam hat in Rheinfelden in Baden-Württemberg für einen kuriosen Polizeieinsatz gesorgt.

Angst vor der Ehe: Ein Bräutigam hat in Rheinfelden in Baden-Württemberg für einen kuriosen Polizeieinsatz gesorgt.

Foto: Symbolfoto: Colourbox

Blaulicht
Kurios

Bräutigam flüchtet vor Hochzeit und löst Polizeieinsatz aus

Von Philipp Overschmidt
19. April 2017 // 14:00

Kurios: Ein Bräutigam hat in Rheinfelden in Baden-Württemberg am Tag der Hochzeit kalte Füße bekommen und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Frau meldet ihren Bruder als vermisst

Nach Polizeiangaben ereignete sich die kuriose Vermisstensuche bereits an Gründonnerstag und in der Nacht zum Karfreitag. Am Gründonnerstag meldete sich gegen 21 Uhr eine junge Frau bei der Polizei. Sie meldete ihren Bruder als vermisst. Eine Streife machte sich auf den Weg und befragte die Frau und deren Familie. Des Weiteren wurden mehrere Gebäude nach dem angeblich Vermissten durchsucht.

Junger Mann hat keine Lust auf Hochzeit

Nach und nach kam heraus, dass sich der "Vermisste" am Vormittag zu einer Untersuchung in ein Krankenhaus begeben hatte - und dafür seinen eigenen, ganz persönlichen Grund hatte. Tatsächlich war der kurzfristige Aufenthalt in der Klinik eine "Flucht" vor der am gleichen Tage anstehenden Hochzeit, auf die der junge Mann nicht die geringste Lust verspürte.

Ehemann in spe verschwindet wieder

Deshalb machte er sich unauffindbar und ließ sich am Abend von einem Bekannten abholen und nach Hause bringen. Dort stöberte ihn die Hochzeitsgesellschaft auf und fiel verbal über ihn her. Schließlich hielt er es nicht mehr aus, machte sich erneut davon und tauchte unter. Um wenigstens die Polizei nicht unnötig zu beschäftigten, rief er dort an und teilte seinen Aufenthaltsort mit.

Polizei redet auf Bräutigam ein

Eine Streife sah nach dem unglücklichen Mann, traf ihn am angegebenen Ort an und nahm sich Zeit für ein Gespräch. Dies tat dem Nicht-Heiratswilligen gut und er wollte anschließend noch etwas Zeit haben, um mit sich ins Reine zu kommen. Ob der Mann am Ende doch noch "Ja" gesagt hat, konnte die Polizei nicht sagen.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1666 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger