Bei einem Kellerbrand wurden am Montagabend mehrere Personen verletzt.

Bei einem Kellerbrand wurden am Montagabend mehrere Personen verletzt.

Foto: Armer/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Brand in Bremerhaven - mehrere Verletzte

Von nord24
5. Juli 2016 // 11:30

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus sind am späten Montagabend mehrere Bewohner verletzt worden. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus und ermittelt.

Brand in Bremerhavener Straße

Mehrere Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Bremerhavener Straße wurden bei einem Kellerbrand im Haus am späten Montagabend verletzt. Sie hatten teilweise so viel Rauch eingeatmet, dass sie medizinisch versorgt werden mussten.

15 Personen im Haus

Kurz vor 22 Uhr ging die Meldung bei der Polizei ein, dass es im Keller des Hauses brennen sollte. Zu dem Zeitpunkt befanden sich 15 Personen in dem Haus. Während sich die Feuerwehr um die Löscharbeiten und die Bewohner des Hauses kümmerte, sperrte die Polizei den Einsatzort ab.

Haustiere ins Tierheim gebracht

Alle Personen konnten von der Feuerwehr ins Freie gebracht werden. Darüber hinaus wurden mehrere Haustiere aus den Wohnungen gerettet, die jetzt vorübergehend im Tierheim untergekommen sind.

Möbel und Hausrat brannten

Erste polizeiliche Ermittlungen haben ergeben, dass im Keller abgestellte Möbelstücke und Hausrat gebrannt haben. Warum das Feuer dort ausgebrochen ist, muss noch geklärt werden. Durch die Hitze wurde auch eine Wasserleitung beschädigt. Das austretende Wasser hat sich dann im Keller ausgebreitet. Alle Versorgungsleitungen mussten abgestellt werden, sodass das Haus zunächst nicht bewohnbar ist.

Schadenshöhe noch unklar

Die Bewohner wurden in Hotels untergebracht, sofern sie nicht bei Bekannten oder Verwandten untergekommen sind. Die Schadenshöhe lässt sich noch nicht beziffern. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.  

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
299 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger