Die verkohlten Reste des Dachstuhls werden abgebrochen.

Die verkohlten Reste des Dachstuhls werden abgebrochen.

Foto:

Blaulicht
Bremerhaven

Brandruine wird sturmsicher gemacht

Von Ursel Kikker
14. Oktober 2016 // 19:00

Diese Nacht werden die Bewohner nicht vergessen: Sie mussten Anfang April aus ihren Wohnungen flüchten, weil das Dach ihres Hauses in Flammen stand. Jetzt wird die Brandruine an der Ecke Georgstraße/Georg-Seebeck-Straße in Geestemünde sturmsicher gemacht. Denn seit dem Brand steht das mächtige Gebäude in Geestemünde leer. Auf dem Dach waren die verkohlten Schornsteine und Balken zu sehen. Der zerstörte Dachstuhl war zwar gesichert worden, aber angesichts der nahenden Sturmsaison sprach das Bauordnungsamt mit der Eigentümerfamilie ab, Schornsteine und Balken sicherheitshalber abzubrechen. Was endgültig mit dem Haus passiert, steht noch nicht fest.

Brand gelegt

Die Kriminalpolizei hat herausgefunden, dass es sich bei dem Feuer um Brandstiftung handelte. Die Ermittlungen laufen. 39 Menschen mussten sich in jener Nacht eine neue Bleibe suchen. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
2118 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger