Ein Betrunkener hat in Braunschweig mehrmals den Notruf von Polizei und Feuerwehr missbraucht.

Ein Betrunkener hat in Braunschweig mehrmals den Notruf von Polizei und Feuerwehr missbraucht.

Foto: Symbolfoto: : Sophia Weimer/dpa

Blaulicht
Der Norden

Braunschweig: Betrunkener ruft 14-mal bei Polizei und Feuerwehr an

Von nord24
9. Januar 2020 // 12:22

Insgesamt 14-mal hat ein Betrunkener in Braunschweig die Notrufnummern von Polizei und Feuerwehr angerufen, um sicherzugehen, dass sein Angreifer wegen Körperverletzung angezeigt wird.

Immer wieder Anrufe bei der Polizei

Zwei Stunden lang habe er immer wieder angerufen, um nachzufragen, ob die Anzeige tatsächlich aufgenommen wurde, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Grund dafür war, dass er auf dem Weg zu einem Freund von einem 28-Jährigen ins Gesicht geschlagen wurde.

Polizei beschlagnahmt Mobiltelefon

Nach der Attacke versicherten ihm die Einsatzkräfte, dass eine Strafanzeige gegen den Angreifer gefertigt werde. So ganz wollte der Mann das nicht glauben und rief immer wieder Polizei und Feuerwehr an. Im weiteren Verlauf fanden Polizisten den Anrufer und kontrollierten ihn: Ein Atemalkoholtest ergab mehr als 2,6 Promille, das Mobiltelefon wurde beschlagnahmt. Den 35-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Missbrauchs von Notrufen. (lni)

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
60 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger