Tragischer Unfall: Ein Arbeiter wird in Bremen-Walle von einem Kaffeesack erschlagen.

Tragischer Unfall: Ein Arbeiter wird in Bremen-Walle von einem Kaffeesack erschlagen.

Foto: Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa

Blaulicht
Bremen

Bremen: Arbeiter (40) von Kaffeesack erschlagen

Von nord24
10. Dezember 2019 // 11:20

Am Montag fiel ein 500 Kilogramm schwerer Kaffeesack in Bremen-Walle auf einen 40 Jahre alten Gabelstaplerfahrer. Der Mann verstarb nach Angaben der Polizei noch vor Ort.

Unterer Sack wird instabil

Der 40-Jährige transportierte mit seinem Gabelstapler in einer Lagerhalle eine Palette mit zwei so genannten Big Bags. Durch eine Beschädigung verlor der untere Sack eine erhebliche Menge Bohnen und wurde instabil. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei hielt der Mitarbeiter an und verließ das Fahrzeug. Der obere Sack rutschte herunter und begrub den Mann unter sich.

Reanimation verläuft erfolglos

Arbeitskollegen bargen den Mann und alarmierten die Rettungskräfte. Eine Reanimation verlief erfolglos. Polizei und Gewerbeaufsicht haben die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

173 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger