Zwei bewaffnete Männer mit Sturmmasken haben am Dienstag einen Supermarkt in Bremen überfallen.

Zwei bewaffnete Männer mit Sturmmasken haben am Dienstag einen Supermarkt in Bremen überfallen.

Foto: Symbolfoto: Archiv

Blaulicht
Bremen

Bremen: Bewaffnete Männer überfallen Supermarkt

Von Philipp Overschmidt
11. Mai 2017 // 20:30

Mit Messer und Pistole haben zwei Männer am Dienstagabend einen Supermarkt in Bremen überfallen. Die Räuber flohen mit dem Inhalt der Kasse.

Räuber greifen in die Kasse

Das Duo betrat am späten Dienstagabend durch den eigentlichen Ausgang das Geschäft am Arsterdamm. Das wurde ihnen durch eine Kundin ermöglicht, die zum selben Zeitpunkt den Laden verließ. Im Supermarkt bedrohten die Räuber einen Kassierer mit einem Messer und einer Schusswaffe. Sie verlangten von ihm, die Registrierkasse zu öffnen. Als der Mann der Aufforderung nachkam, raubten sie deren Inhalt und flüchteten.

Beide Männer trugen Jogginghose

Beide Männer sprachen Hochdeutsch. Einer war etwa 177 Zentimeter groß und hatte eine kräftige Figur. Bekleidet war er mit einer grauen Jogginghose, einem Kapuzenpullover und Handschuhen. Der Täter war mit einem Messer bewaffnet. Der andere war kleiner. Er trug eine schwarze Jogginghose und ein schwarzes Oberteil. Dieser Mann war mit einer Pistole bewaffnet. Beide Räuber trugen Sturmhauben.

Hinweise an die Polizei

Hinweise nimmt die Polizei unter 0421/3623888 entgegen.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
557 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger