Messerattacke in Bremen-Vegesack.

Messerattacke in Bremen-Vegesack.

Foto: Symbolfoto: Christoph Reichwein/dpa

Blaulicht
Bremen

Bremen-Vegesack: 17-Jähriger mit Messerstichen schwer verletzt

Von nord24
19. Januar 2020 // 11:41

Am späten Freitagabend eskalierte in Bremen-Vegesack ein Streit zwischen fünf jungen Männern. Ein 17-Jähriger wurde dabei mit einem Messer schwer verletzt. Der 19 Jahre alte Tatverdächtige flüchtete, konnte nach Angaben der Polizei jedoch schnell ermittelt werden.

Streit auf einer privaten Feier

Gegen 23.25 Uhr gerieten die fünf Männer im Alter zwischen 15 und 24 Jahren auf einer privaten Feier im Ortsteil Schönebeck in einen handfesten Streit. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein beschädigter Fernseher Auslöser der Auseinandersetzung.

Vor dem Haus eskaliert die Situation

Während der 24 Jahre alte Gastgeber in seiner Wohnung verblieb, verlagerten die restlichen vier Kontrahenten ihren Streit vor die Haustür des Mehrparteienhauses. Dort eskalierte die Situation.

Schwere Stichverletzungen

Der 19 Jahre alte Tatverdächtige zog ein Messer und stach damit mehrfach auf den 17-jährigen Jugendlichen ein. Danach flüchtete der Angreifer. Der 17-Jährige wurde mit schweren Stichverletzungen in ein Klinikum eingeliefert. Lebensgefahr besteht nicht.

Angreifer ist schnell ermittelt

Der Angreifer konnte schnell identifiziert und an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Die weiteren Ermittlungen der Polizei dauern an.

Immer informiert via Messenger
Sind die Beschränkungen für Privatfeiern richtig?
107 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger