Zwei junge Männer wurden in Bremerhaven in der Hafenstraße angehalten, da sie versucht haben ein Auto mit einem Seil abzuschleppen.

Zwei junge Männer wurden in Bremerhaven in der Hafenstraße angehalten, da sie versucht haben ein Auto mit einem Seil abzuschleppen.

Foto: Silas Stein

Blaulicht
Bremerhaven

Bremerhaven: Abschleppfahrt endet im Gefängnis

Von nord24
5. Januar 2020 // 13:55

Mit einem Seil wollten zwei 24 und 32 Jahre alte Männern am Samstag (04.01.2020), gegen 15.00 Uhr, ein Auto abschleppen und in Bremerhaven durch die Hafenstraße fahren.

Auto stark beschädigt

Zeugen hatten beobachtet, wie die beiden unter Missachtung von Vorfahrtsregelungen, ohne Nutzung der Warnblinkanlage und ohne amtliche Kennzeichen die Hafenstraße stadteinwärts befuhren und in die Rutenbergstraße abbogen. Dort wurden die Fahrzeuge durch eine Polizeistreife angehalten und kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der geschleppte, hintere VW stark beschädigt war. Alle Scheiben waren zerstört, Beleuchtungselemente waren nicht mehr vorhanden und Teile des Motors fehlten.

Keine Fahrerlaubnis

Der 32-jährige Besitzer war nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis der Klasse B und der VW verfügte weder über eine Betriebserlaubnis noch den erforderlichen Versicherungsschutz für die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr. Der 24-jährige Fahrer des Zugfahrzeuges hatte zwar die Fahrerlaubnis der Klasse B, hätte aber zum Führen dieses Gespannes die Klasse BE haben müssen.

Wegen Haftbefehl in die JVA

Gegen die beiden wurden Strafverfahren wegen Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetzt und Steuerhinterziehung eingeleitet. Da gegen den 32-jährigen noch ein Haftbefehl vorlag, wurde er abschließend in die JVA eingeliefert.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1485 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger