Zwei Hände halten mehrere 500-Euro-Schein in der Hand.

Als ein 80-Jähriger in Bremerhaven überraschend seine Ersparnisse in bar abheben wollte, wurde eine Bank-Mitarbeiterin stutzig.

Foto: Symbolfoto: Seeger/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Bremerhaven: Bank-Mitarbeiterin rettet 80-Jährigen vor Betrug

Von nord24
11. Dezember 2019 // 12:20

Eine aufmerksame Bank-Mitarbeiterin hat einen 80-Jährigen in Bremerhaven-Mitte am Dienstagnachmittag vor einem möglichen Betrug bewahrt.

Von einem Fremden überrumpelt

Als der Senior gegen 16 Uhr in der Bank in der Bürgermeister-Smidt-Straße seine Ersparnisse abheben wollte, wurde die Angestellte stutzig, so die Polizei. Alarmierte Polizisten nahmen Kontakt zu dem 80-Jährigen auf und stellten fest, dass er zuvor von einem Fremden überrumpelt wurde.

"Alter Bekannter"

Demnach hatte vorher ein Auto neben dem 80-Jährigen angehalten, als der Senior gerade zu Fuß in der Lloydstraße unterwegs war. Der Fahrer gab sich laut Polizei als "alter Bekannter" aus und erschlich sich schnell wortgewandt das Vertrauen des Rentners.

Mann will Lederjacken verkaufen

Der 80-Jährige stieg ins Auto des Unbekannten ein und ließ sich nach Hause fahren. Dort zeigte der Fremde plötzlich eingeschweißte Lederjacken vor, die der Senior zu einem "absoluten Schnäppchenpreis" erwerben könne. Der überrumpelte Rentner stimmte einem Kauf zu und der unbekannte Mann fuhr ihn zur Bank.

Zeugen gesucht

Die Polizei versuchte, den Tatverdächtigen bei der Geldübergabe zu stellen, doch der Mann konnte flüchten. Nun bitten die Ermittler um Zeugenhinweise unter 0471/9534444.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1253 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger