Die Polizei Bremerhaven hat Mittwochabend, 19. August, einen Mann festgenommen, dem vorgeworfen wird, drei parkende Autos beschädigt zu haben.

Die Polizei Bremerhaven hat Mittwochabend, 19. August, einen Mann festgenommen, dem vorgeworfen wird, drei parkende Autos beschädigt zu haben.

Foto: Monika Skolimowska/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Bremerhaven: Betrunken drei Autos gerammt

Von nord24
20. August 2020 // 14:31

Ein 30 Jahre alter Autofahrer konnte am späten Mittwochabend in Leherheide nach einem Verkehrsunfall festgenommen werden. Der Mann wird beschuldigt, unter Alkohol- und Drogeneinfluss drei parkende Fahrzeuge beschädigt zu haben und danach geflüchtet zu sein.

Von der Fahrbahn abgekommen

Gegen 22.30 Uhr riefen Zeugen die Polizei und teilten mit, dass ein Auto die Hans-Böckler-Straße in Richtung Kurt-Schumacher-Straße befuhr und dann nach rechts von der Fahrbahn abkam. Es streifte dabei drei abgestellte Autos am Fahrbahnrand und fuhr dann weiter.

Zeugen verfolgen den Unfallwagen

Die Zeugen nahmen die Verfolgung auf und konnten den Unfallwagen in der Otto-Suhr-Straße auffinden, der Fahrer war verschwunden. Die herbeigerufenen Polizeibeamten ermittelten den Halter des Fahrzeugs und fuhren zu seiner Wohnanschrift in der Nähe.

Berauscht zu Hause angekommen

Da kam der 30-Jährige auch schon gerade zu Fuß nach Hause. Die Polizisten stellten fest, dass der Mann offenbar unter dem Einfluss berauschender Mittel stand und nahmen ihn fest. Schnelltests erhärteten den Verdacht und es wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Seine Fahrzeugschlüssel und der Führerschein wurden sichergestellt.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
2120 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger