Die Polizei hat in Bremerhaven und Bremen Schiffe kontrolliert.

Die Polizei hat in Bremerhaven und Bremen Schiffe kontrolliert.

Foto: Symbolfoto: Gentsch/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Bremerhaven: Containerschiff fährt mit zu viel Schwefel im Treibstoff

Von nord24
4. November 2019 // 14:34

Die Wasserschutzpolizei hat in den vergangenen Tagen drei Schiffe in Bremerhaven und Bremen kontrolliert und diverse Verstöße festgestellt. 

Schwefelanteil zu hoch

Als die Polizisten am Donnerstag den Maschinenraum eines Containerschiffes kontrollierten, stellten sie fest, dass das Schiff während der Anfahrt nach Bremerhaven sowie im Hafen Kraftstoff mit einem deutlich erhöhten Schwefelanteil verbrannte, so die Polizei. Der zulässige Grenzwert liegt dabei bei höchstens 0,1 Prozent und soll die Schadstoffbelastung der Luft verringern.

10.000 Euro Sicherheitsleistung

Die Polizisten fertigten eine Anzeige gegen die polnische Schiffsführung des 230 Meter und zogen eine Sicherheitsleistung in Höhe von 10.000 Euro ein. Das Schiff unter der Flagge von Liberia konnte Bremerhaven erst wieder verlassen, nachdem ein Kraftstoff an Bord gebunkert wurde, der den Regeln entspricht.

Fahrtauglichkeitsbescheinigung fehlt

Weitere 103,50 Euro Sicherheitsleistung zog die Wasserschutzpolizei am Freitag in Bremen-Industriehafen an Bord eines niederländischen Binnenschiffes aufgrund einer fehlenden Fahrtauglichkeitsbescheinigung ein. In Bremerhaven wurde ebenfalls am Freitag einem weiteren niederländischen Binnenschiff aufgrund einer Unterbesetzung und fehlender Fahrtauglichkeitsbescheinigung ein Weiterfahrverbot erteilt.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
1019 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger