Ein Polizist trägt eine Weste mit der Aufschrift "Polizei".

Erst die Polizeibeamten weckten den Einbrecher.

Foto: dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Bremerhaven: Einbrecher schläft im fremden Bett

Von nord24
21. Oktober 2020 // 11:55

Einen ordentlichen Schreck bekam eine 58-Jährige am Dienstagvormittag, 20. Oktober.

Fremder auf dem Sofa

Als sie gegen 11.30 Uhr nach längerer Abwesenheit zu ihrer Wohnung an der Fritz-Reuter-Straße in Bremerhaven-Lehe kam, stellte sie fest, dass die Eingangstür offen stand. Spuren deuteten darauf hin, dass die Tür aufgebrochen worden war. Als die Frau die Wohnung betrat, sah sie, dass auf einem Schlafsofa im Wohnzimmer ein ihr fremder Mann lag und schlief.

Erst die Polizei weckte den Einbrecher

Die Frau rief die Polizei hinzu und verhielt sich ruhig. Erst die Beamten weckten den mutmaßlichen Einbrecher auf. Der 41-Jährige gab an, durch ein offenes Fenster in die Wohnung eingestiegen zu sein und dort dann geschlafen zu haben. Er habe aber nichts gestohlen. Die Wohnungsinhaberin indes vermisst diverse Elektrogeräte und Baumaterialien. Die Beamten fertigten ein Strafverfahren wegen Einbruchs gegen den polizeibekannten Tatverdächtigen an.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
177 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger