Ein 39-jähriger Mann ist in Bremerhaven in der Nacht zum Freitag in ein Auto gestiegen und „wollte dort übernachten“.

Ein 39-jähriger Mann ist in Bremerhaven in der Nacht zum Freitag in ein Auto gestiegen und „wollte dort übernachten“.

Foto: Archiv

Blaulicht
Bremerhaven

Bremerhaven: Fremder Mann im Auto „will nur übernachten“

Von nord24
3. April 2020 // 14:35

Aufmerksamen Anwohnern ist in der Nacht zum Freitag in der Neue Straße in Bremerhaven ein fremder Mann aufgefallen, der im Auto ihres Nachbarn saß.

Zur Rede gestellt

Als die Anwohner den Mann im Auto bemerkten, informierten sie zunächst den Nachbarn. Gemeinschaftlich wurde der 39 Jahre alte „Insasse“ im Fahrzeug zur Rede gestellt.

Eskalation vermieden

Offenbar war er auf der Suche nach Beute im Auto, gab aber an, nur im Wagen übernachten zu wollen. Als er vom Tatort flüchten wollte, stellten sich ihm die Anwohner zunächst in den Weg, ließen ihn dann aber gehen, um eine Eskalation zu vermeiden.

Ermittlungen laufen

Allerdings verfolgten sie ihn und informierten die Polizei. Die konnte den 39-Jährigen in der Hafenstraße festnehmen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5787 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram