Ein Kleinkind stand am Mittwoch in Bremerhaven an einem Fenster im zweiten Stock- Eine Anwohnerin machte sich Sorgen um das Kind und rief die Polizei.

Ein Kleinkind stand am Mittwoch in Bremerhaven an einem Fenster im zweiten Stock- Eine Anwohnerin machte sich Sorgen um das Kind und rief die Polizei.

Foto: Silas Stein/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Bremerhaven: Kind (2) auf gefährlicher Klettertour

Von nord24
4. Dezember 2019 // 16:57

Auch wenn es sich am Ende nicht als Notfall herausstellte - eine aufmerksame Nachbarin hatte am Mittwochmittag lieber einmal mehr die Polizei gerufen. Sie hatte gesehen, wie in der Anton-Schumacher-Straße in Bremerhaven ein Kleinkind am Fenster einer Wohnung im zweiten Stock stand und informierte die Polizei. 

Anwohnerin macht sich Sorgen

Aus ihrer eigenen Wohnung konnte eine Frau das kleine Kind sehen, wie es an einem Fenster in der zweiten Etage des gegenüberliegenden Hauses stand. Sie machte sich Sorgen, dass das Kind aus dem Fenster fallen könnte und rief die Polizei.

Kind auf Alleingang

Die war schnell zur Stelle und klingelte an der Wohnungstür der Wohnung, in der das Kind zu sehen war. Der Vater öffnete und war überrascht. Dachte er doch, dass der Zweijährige seinen Mittagsschlaf machen würde. Tatsächlich war der Knirps aber in seinem Zimmer auf Erkundungstour gegangen und dabei auch auf die Fensterbank geklettert.

Vater zeigt sich dankbar

Herausfallen konnte er allerdings nicht, weil das Fenster geschlossen war, doch zeigten sich alle Betroffenen dankbar, dass die Nachbarin so aufmerksam war.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

648 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger