Ein Linienbus musste in Bremerhaven-Geestemünde eine Vollbremsung machen - und die hatte Folgen.

Ein Linienbus musste in Bremerhaven-Geestemünde eine Vollbremsung machen - und die hatte Folgen.

Foto: Symbolfoto: dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Bremerhaven: Linienbus macht Vollbremsung - Vier Verletzte

Von nord24
19. Dezember 2019 // 10:53

Ein Busfahrer musste am Mittwochnachmittag in der Nähe des Bremerhavener Hauptbahnhofs eine Vollbremsung machen. Dabei verletzten sich vier Fahrgäste.

Bremerhaven-Geestemünde: Plötzlich taucht ein Radfahrer auf

Der Linienbus war gegen 15 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Straße unterwegs. Beim Abbiegen in die Grashoffstraße tauchte plötzlich und unvermittelt von rechts ein Fahrradfahrer auf. Nach Angaben der Polizei machte der Busfahrer daraufhin eine Vollbremsung. So verhinderte er eine Kollision.

Rettungsdienst kümmert sich um die Verletzten

Allerdings verletzten sich vier Fahrgäste bei dem abrupten Bremsmanöver. Der alarmierte Rettungsdienst kümmerte sich um die Personen und versorgte sie ambulant.

Polizei sucht nach Zeugen

Der unbekannte Radfahrer machte sich dagegen in Richtung Grünhöfe auf und davon. Nun will die Polizei den Radler ermitteln. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 0471/953-3163 entgegen.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Bald sind Sommerferien - und das in Corona-Zeiten!!! Fahrt ihr weg? Bleibt ihr daheim?

106 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger