Ein 38-jähriger Mann wird verdächtigt, in einem Mehrfamilienhaus in Bremerhaven-Mitte Kellerverschläge aufgebrochen zu haben.

Ein 38-jähriger Mann wird verdächtigt, in einem Mehrfamilienhaus in Bremerhaven-Mitte Kellerverschläge aufgebrochen zu haben.

Foto: Symbolfoto: Stein/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Bremerhaven: Polizei nimmt mutmaßlichen Einbrecher fest

Von nord24
9. Januar 2020 // 14:35

Ein 38-jähriger Mann ist am Mittwochabend festgenommen worden. Er soll in einem Mehrfamilienhaus in Bremerhaven-Mitte Kellerverschläge aufgebrochen haben, so die Polizei.

38-Jähriger flüchtet

Einer der Bewohner des Hauses ging am Mittwochabend in den Keller und traf dort auf den Mann. Erschrocken ergriff der 38-Jährige laut Polizei die Flucht und lief in Richtung Sommerstraße davon. Der Bewohner folgte dem Mann und traf dabei auf eine Streife der Polizei.

Auf der Suche nach "nützlichen Dingen"

Die Polizisten nahmen den 38-Jährigen fest. Bei der Kontrolle gab der Festgenommene zu, in dem Haus gewesen zu sein. Er sei jedoch nur auf der Suche nach "nützlichen Dingen" gewesen. Das Aufbrechen von Kellerverschlägen stritt er ab. Der 38-Jährige wurde mit zum Polizeirevier genommen und sein Werkzeug beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1450 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger