Rund 60 Kelleraufbrüche hat die Polizei Bremerhaven am Wochenende verzeichnet.

Rund 60 Kelleraufbrüche hat die Polizei Bremerhaven am Wochenende verzeichnet.

Foto: Polizei Bremerhaven

Blaulicht
Bremerhaven

Bremerhaven: Rund 60 Keller aufgebrochen

11. Januar 2021 // 11:57

Am vergangenen Wochenende hat die Polizei Bremerhaven rund 60 Einbrüche in Keller von Wohngebäuden verzeichnet - überwiegend in Lehe.

Mehrzahl der Aufbrüche in Lehe und Geestemünde

Die Täter drangen überwiegend in Lehe in verschiedene Wohnhäuser eine - unter anderem in der Hafenstraße, Krüselstraße, Surfeldstraße und Körner Straße. Auf ihrer Einbruchs- und Diebestour stahlen die Unbekannten Werkzeug und Haushaltgegenstände. Auch in Geestemünde trieben die Einbrecher ihr Unwesen. In der Weißenburger Straße wurde in das Untergeschoss eines Wohnblocks eingebrochen und verschiedene Kellerabteile gewaltsam geöffnet.

Viele Haustüren nicht ausreichend gesichert

Wie die Polizei mitteilte, wurde bei der Aufnahme der Tatorte festgestellt, dass viele Hauseingangstüren nicht ausreichend gesichert waren. „Oft sind bei Mehrparteienhäusern die Hauseingangstüren durch die langjährige Dauerbenutzung in einem schlechten Zustand und können mit geringem Aufwand aufgehebelt werden“, erklärt der Abteilungsleiter Nord, Knut Zimmer.

Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
586 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger