Die Wasserschutzpolizei hat an der Stromkaje einen Umweltsünder ertappt.

Die Wasserschutzpolizei hat an der Stromkaje einen Umweltsünder ertappt.

Foto: Symbolfoto: Scheer

Blaulicht
Bremerhaven

Bremerhaven: Wasserschutzpolizei stoppt "stinkendes" Containerschiff

Von nord24
29. Juni 2017 // 14:07

Der Wasserschutzpolizei Bremerhaven ist am Mittwoch ein Umweltsünder ins Netz gegangen. Bei einer Kontrolle an der Stromkaje deckten die Beamten auf, dass im Maschinenraum eines Containerschiffs Kraftstoffe mit einem unzulässig hohen Schwefelgehalt verbrannt wurden.

Kapitän muss Sicherheitsleistung hinterlegen

Die Polizei schrieb daraufhin eine Anzeige gegen den leitenden Ingenieur des Schiffes. Außerdem wurde eine Sicherheitsleistung von 6300 Euro angeordnet.

Kraftstoffe müssen ausgetauscht werden

Das über 250 Meter lange Schiff durfte den Hafen erst wieder verlassen, nachdem ein schwefelfreier Betrieb der Hauptmaschine gewährleistet werden konnte.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
1025 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger