Brutaler Raub: Die Frau, die in Geestemünde überfallen wurde, ist wieder zu Haus. Doch von dem Täter fehlt noch jede Spur.

Brutaler Raub: Die Frau, die in Geestemünde überfallen wurde, ist wieder zu Haus. Doch von dem Täter fehlt noch jede Spur.

Foto: Symbolfoto: Wolf/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Brutaler Raub in Geestemünde: Polizei fahndet weiter nach Täter

Von nord24
20. Dezember 2016 // 16:30

Die Frau, die am am frühen Sonnabendmorgen im Bereich Grasshoffstraße/Ecke Neumarktstraße Opfer eines Überfalls wurde, befindet sich nach einer ambulanten Krankenhausbehandlung inzwischen wieder zu Hause. Neue Erkenntnisse zu dem Raub gibt es laut Polizei noch nicht.

Brutaler Angriff im Morgengrauen

Die 20-Jährige hatte angegeben, dass sie gegen 5.15 Uhr von einem Fremden mit einer Flasche angegriffen wurde. Nachdem der Räuber auch mit Fäusten auf sie eingeschlagen hatte, ging sie zu Boden. Der Unbekannte durchsuchte ihre Handtasche und floh ohne Beute.

Verdächtiger ist zwischen 20 und 30 Jahre alt

Der Täter soll zwischen 20 und 30 Jahre alt und zirka 180 Zentimeter groß sein. Er trug einen Drei-Tage-Bart und hatte einen dunklen Teint. Er trug dunkle Kleidung und eine Mütze. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter 0471/9534444 entgegen. (ssw)

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
518 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger