Da ein medizinischer Notfall nicht ausgeschlossen werden konnte, rückte nicht nur die Polizei, sondern auch der Rettungsdienst zum Ort des Geschehens aus.

Da ein medizinischer Notfall nicht ausgeschlossen werden konnte, rückte nicht nur die Polizei, sondern auch der Rettungsdienst zum Ort des Geschehens aus.

Foto: Gentsch/dpa

Blaulicht
Wesermarsch

Burhave: Betrunkener Elektrorollator-Fahrer fährt sich auf Grünstreifen fest

Von Timo Kühnemuth
1. Dezember 2019 // 13:09

Die Polizei ist am Sonnabend gegen 12.20 Uhr darüber informiert worden, dass in Burhave ein Mann mit seinem Elektrorollator im Grünstreifen feststeckte und sich augenscheinlich nicht allein aus seiner misslichen Lage befreien konnte.

Polizei und Rettungsdienst rücken aus

Da ein medizinischer Notfall nicht ausgeschlossen werden konnte rückte nicht nur die Polizei, sondern auch der Rettungsdienst zum Ort des Geschehens aus. Schnell wurde klar, dass der 69-jährige Rollatorfahrer alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab eine Konzentration von 3,16 Promille.

Nun wird gegen den Mann ermittelt

Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

346 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger