Unbekannte haben an einem Bahnübergang in Cappel für eine Störung gesorgt.

Unbekannte haben an einem Bahnübergang in Cappel für eine Störung gesorgt.

Foto: Bundespolizei

Blaulicht
Cuxland

Cappel: Unbekannte legen Bahnübergang lahm

Von nord24
24. September 2019 // 08:35

Gefährliche Aktion am Bahnübergang:  Gleich zweimal haben unbekannte Täter Schäden an der Wurster Nordseküste verursacht. Sie legten laut Bundespolizei ein Kabel, das die Halbschranken und die Rotlichtanlage bei Cappel steuert, auf die Schienen der eingleisigen Strecke zwischen Cuxhaven und Bremerhaven. Die Kabel wurden von durchfahrenden Zügen der EVB durchtrennt.

Zwei Vorfälle

Die Straftaten ereigneten sich am Samstag gegen 21 Uhr und am Sonntag gegen 13 Uhr - und zwar am Bahnübergang der K71 an der Wurster Nordseeküste. Die Cappeler Bahnhofstraße führt von Cappel nach Midlum.

Techniker muss das Kabel reparieren

Nachdem die Kabel durchtrennt worden waren, blieben die Halbschranken geschlossen und das Rotlicht angeschaltet. Erst ein Techniker der Bahn konnte die Kabel reparieren. Die Bundespolizeiinspektion Bremen bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0421/162995.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

888 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger