Klarer Fall von Alkohol am Steuer: Ein 66-Jähriger rammte ein Auto am Bürgerpark so stark, dass es auf andere Straßenseite geschoben wurde.

Klarer Fall von Alkohol am Steuer: Ein 66-Jähriger rammte ein Auto am Bürgerpark so stark, dass es auf andere Straßenseite geschoben wurde.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Blaulicht
Bremerhaven

Chaosfahrt am Bürgerpark: Betrunkener rammt Auto

Von nord24
15. Februar 2017 // 08:39

Ein 66-Jähriger hat in der Nacht zum Mittwoch im Kammerweg in Richtung Bürgerpark einen Verkehrsunfall verursacht. Es entstand hoher Sachschaden.

Lauter Krach: Passanten bemerken den Unfall

Der 66-Jährige war mit seinem Kleinwagen unterwegs, als er nach links von der Fahrbahn abkam.  Dort fuhr über einen sogenannten Baumschutzbügel und rammte ein parkendes Auto. Der Aufprall war so stark, dass das Auto auf die gegenüberliegende Straßenseite geschoben wurde. Durch den Krach wurden Passanten aufmerksam und kümmerten sich um den 66-Jährigen.

Über 10.000 Euro Sachschaden

Die hinzugerufene Polizei stellte fest, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Die Beamten nahmen ihn zur Blutprobe aufs Revier mit. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Beide Autos waren schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der gesamte Sachschaden liegt geschätzt bei über 10.000 Euro.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

8951 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram