Neben dem Notarzt und Rettungsdienst waren die Polizei und Feuerwehr sowie Rettungstaucher im Einsatz im Kreidesee bei Hemmoor..

Neben dem Notarzt und Rettungsdienst waren die Polizei und Feuerwehr sowie Rettungstaucher im Einsatz im Kreidesee bei Hemmoor..

Foto: Schröder

Blaulicht
Cuxland

Cuxhaven: Taucher ertrinkt im Kreidesee bei Hemmoor

Von nord24
18. November 2018 // 13:30

Am Samstagmittag ist im Kreidesee bei Hemmoor (Landkreis Cuxhaven) ein 59-jährigen Mann aus Süddeutschland ertrunken. Die sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen konnten dem Mann nicht mehr helfen.

Taucher in Gruppe unterwegs

Gegen 12 Uhr wurde den Rettungsstellen und der Polizei ein Notfall im Zusammenhang mit einem Tauchgang im Kreidesee Hemmoor gemeldet. Vor Ort wurde den Einsatzkräften mitgeteilt, dass ein 59-jähriger Mann aus dem Bereich Süddeutschland zusammen mit einer dreiköpfigen Gruppe von Tauchern zu einem Tauchgang gestartet sei.

Ermittlungen aufgenommen

Während des Tauchganges sei der Mann plötzlich abgesunken. Die sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen führten kurze Zeit später zur Bergung des Tauchers. Durch den anwesenden Notarzt konnte jedoch nur der Tod des Tauchers festgestellt werden. Ermittlungen zur Ursache dauern noch an. Fremdverschulden sei nach dem derzeitigen Ermittlungsstand auszuschließen, so die Polizei.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8182 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram