Da lachten sich die Pferde eins ins Fäustchen: Sie hielten am Mittwoch Polizei und Anwohner auf Trab.

Da lachten sich die Pferde eins ins Fäustchen: Sie hielten am Mittwoch Polizei und Anwohner auf Trab.

Foto: Foto: Ina Fassbender/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Die Polizei als Pferdeflüsterer: Ausgebrochene Tiere auf der Lindenallee

Von nord24
13. Juli 2016 // 18:01

Da staunte die Polizei  nicht schlecht, als Anwohner der Lindenallee am Mittwoch einen kuriosen Fall meldeten: Auf der Wulsdorfer Straße standen vier Pferde.

Vierbeiner auf Entdeckungstour

Als die Polizei eintraf, galoppierten gerade drei Pferde über die Fahrbahn. Sie waren in Richtung des Wanderwegs am Kleinbahnweg unterwegs. Mit Unterstützung von Passanten versuchten die Beamten die Tiere auf eine Weide zu treiben. Dabei trafen sie auf ein viertes Pferd, das ebenfalls auf Entdeckungstour war.

Nur die Besitzerin konnte Tiere einfangen

Geschmäcker sind verschieden, das ist auch bei Pferde so: Die ausgebüxten Tiere suchten sich unterschiedliches Gras. Zum Leidwesen der Beamten, die ihre liebe Not mit dem Zusammenhalten der Tiere hatten. Erst als die Besitzerin kam, wurden die Tiere wieder zurück auf ihre Weide gebracht.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
86 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger