Mit diesen Sachen (Handtuch, Hemdchen und Schnuller) wurde das Baby in Stade aufgefunden.

Mit diesen Sachen (Handtuch, Hemdchen und Schnuller) wurde das Baby in Stade aufgefunden.

Foto: Polizei

Blaulicht
Der Norden

Dramatischer Vorfall: Baby in Stade ausgesetzt

Von nord24
9. Dezember 2019 // 13:25

Dramatischer Zwischenfall in Stade: Eine unbekannte Person hat am Freitag zwischen 18.30 und 19.45 Uhr auf dem Gelände des Stadeum ein neugeborenes Baby ausgesetzt. Jetzt sucht die Polizei unter Hochdruck nach der Mutter oder Verwandten des Säuglings.

Ein Paar bemerkt Baby-Geschrei

Das kleine Mädchen hatte Glück im Unglück und verdankt sein Leben einem aufmerksamen Paar, das auf dem Stadeum-Parkplatz sein Auto abgestellt hatte. Die beiden bemerkten nach Angaben der Polizei das Geschrei des Babys.

Baby kommt ins Elbeklinikum

Die couragierten Stader fanden das Neugeborene auf einer Grünfläche und wählten sofort den Notruf. Der kurze Zeit später eintreffende Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens konnten das in ein rotes Handtuch eingewickelte, mit einem blau-weiß gestreiften Hemdchen und einer Windel bekleidete Baby zur Erstversorgung ins Elbeklinikum bringen.

Das Neugeborene hat sich gut erholt

Das kleine Mädchen hat sich zwischenzeitlich erholt und es geht ihm gut. Wenn es nicht gefunden worden wäre, hätte es nach Angaben der Ärzte vermutlich die Nacht im Freien nicht überlebt.

Ermittler hoffen auf Hinweise

Jetzt sucht die Polizei dringend nach Hinweisen, die zur Mutter führen könnten. Wer etwas weiß, soll die Ermittler unter der Telefonnummer 04141/102215 anrufen.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1219 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger