Auch ein Einbrecher sollte an einer roten Ampel stoppen.

Auch ein Einbrecher sollte an einer roten Ampel stoppen.

Foto: NZ-Archiv

Blaulicht
Bremen

Dumm gelaufen: Betrunkener Einbrecher (21) rast bei Rot über die Ampel

Von nord24
26. Juni 2017 // 15:51

Ein Einbrecher aus Bremen geht als großer Pechvogel in die Geschichte ein. Der 21-Jährige stieg durch ein Fenster in ein Haus, machte Beute und fuhr mit dem Auto des Wohnungsbesitzers fort. Doch dann raste er bei Rot über die Ampel.

Betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Die Polizei fiel der Rotlichtsünder sofort auf. Sie zogen ihn aus dem Verkehr. Dabei stellten die Beamten fest: Der 21-Jährige hatte einen Atemalkoholwert von 1,3 Promille und keinen Führerschein. Und dann fiel auf: Das Auto war geklaut.

Täter wandert in Untersuchungshaft

Die Ordnungshüter nahmen den Einbrecher fest. Das Amtsgericht erließ gegen den Intensivtäter einen Untersuchungshaftbefehl.  

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
942 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger