Nach dem Gewalttod einer 29-Jährigen fahndet die Polizei nach diesem Mann.

Nach dem Gewalttod einer 29-Jährigen fahndet die Polizei nach diesem Mann.

Foto: Polizei

Blaulicht
Der Norden

Fahndung nach diesem mutmaßlichen Frauenmörder weiterhin erfolglos

Von nord24
11. April 2017 // 17:30

Eine Woche nach dem gewaltsamen Tod einer 29 Jahre alten Frau fahndet die Polizei mit einem Foto nach dem mutmaßlichen Täter.  Die Fahndung verläuft noch ohne Erfolg.

Trotz Fahndungsfoto kein Erfolg

Trotz der bundesweiten Fahndung nach dem mutmaßlichen Mörder einer jungen Frau aus Bad Nenndorf fehlt von dem Mann bislang jede Spur. Ihre Leiche wurde in einem Waldstück bei Seelze-Dedensen entdeckt. Obwohl mit Foto und Namen nach dem 41-Jährigen aus Hannover gefahndet werde, gebe es bislang noch keinen ausschlaggebenden Hinweis, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Gesuchter soll seine Freundin erwürgt haben

Da der Gesuchte in Hessen aufgewachsen ist, wird dort insbesondere auch in Fulda, Marburg, Kassel und Frankfurt nach ihm gefahndet. Der 41-Jährige steht in Verdacht, seine 29-jährige Freundin erwürgt zu haben. Die Tote wurde am Montag vergangener Woche in Seelze bei Hannover in der Nähe des Mittellandkanals entdeckt.

Christian Irle steht unter Mordverdacht

Intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei brachten die Fahnder auf die Spur des 41 Jahre alten Christian Irle aus der Hannoverschen Oststadt. Der Gesuchte ist etwa 1,80 Meter groß, schlank, trägt meistens eine Brille sowie wechselnd einen Dreitage- beziehungsweise Vollbart. Auffällig sind Tattoos an beiden Unterarmen und an seinem Nacken (Umriss einer Sonne).

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1822 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger