Bei einem brutalen Raubüberfall ist ein 33-Jähriger verletzt worden.

Bei einem brutalen Raubüberfall ist ein 33-Jähriger verletzt worden.

Foto: Gentsch/dpa

Blaulicht

Festgehalten und verprügelt: Brutalos rauben Mann in Geestemünde aus

Von nord24
29. Juli 2016 // 13:30

Zwei unbekannte Männer haben am Donnerstagnachmittag einen 33 Jahre alten Mann in der Hamburger Straße brutal überfallen und ausgeraubt. 

Tat am hellichten Tag

Die Tat geschah mitten am Tag: Nach Angaben des Opfers sei er den Tätern in der Hamburger Straße im Bremerhavener Stadtteil Geestemünde über den Weg gelaufen. Dort fragten ihn die beiden nach Geld.

Platzwunden im Gesicht

Dann hielten sie ihn fest und prügelten auf den 33-Jährigen ein. Dabei erlitt er unter anderem Platzwunden im Gesicht. Die Räuber nahmen ihm sein Handy und das Geld ab und flüchteten anschließend.

Anwohner versorgen Opfer

Anwohner wurden auf den Verletzten aufmerksam und kümmerten sich um ihn. Sie riefen auch die Polizei und einen Rettungswagen.

Polizei sucht Zeugen

Die Täter waren zwischen 30 und 40 Jahre alt und hatten kurze schwarze Haare. Der eine war trug einen Drei-Tage-Bart, der andere hatte keinen Bart. Die Männer trugen weiße bzw. rote Oberbekleidung. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 0471/953 3321.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
176 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger