Feuer in Wohnung: Mann wird schwer verletzt

Von nord24
1. Januar 2016 // 19:00

Feuer am Neujahrsmorgen: Bei einem Feuer in der Daimlerstraße in Wulsdorf erlitt ein 47-jähriger Mieter schwerste Brandverletzungen. Das fünfgeschossige Mehrfamilienhaus mit zehn Wohnungen musste wegens des Feuers zeitweilig komplett geräumt werden.

Frau erleidet durch das Feuer schwere Vergiftungen

35 Einsatzkräfte rückten gegen 9.40 Uhr an. Beteiligt waren der 1. Löschzug der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Wulsdorf, zwei Rettungs- und zwei Notarztwagen. Sie fanden im Treppenhaus eine Frau mit schweren Rauchgasvergiftungen, die notärztlich versorgt wurde. Zwei Trupps bekämpften den Brand unter Atemschutzmasken. Dabei wurde der 47-Jährige in seiner Wohnung gefunden. Der Schwerverletzte wurde nach der Erstversorgung in einer Bremerhavener Klinik per Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht.

Hund wird unverletzt geborgen

Der ebenfalls in der Wohnung gefundene Hund konnte unverletzt bei einer Nachbarin in Obhut gegeben werden. Gegen 10 Uhr war der Brand gelöscht. Nach der Entrauchung des Treppenhauses konnten die anderen Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf. Weitere Mitteilungen der Bremerhavener Polizei stehen hier.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7087 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram