Weil ein Treppenhaus in der Bremerhavener Bismarckstraße plötzlich total verraucht war, hat die Feuerwehr einen Teil der Bewohner evakuiert.

Weil ein Treppenhaus in der Bremerhavener Bismarckstraße plötzlich total verraucht war, hat die Feuerwehr einen Teil der Bewohner evakuiert.

Foto: Marks/dpa

Blaulicht

Feuerwehr evakuiert Haus in der Bismarckstraße

Von nord24
30. Juli 2016 // 14:23

Wegen eines verrauchten Treppenraums in der Bismarckstraße hat die Feuerwehr Bremerhaven heute am frühen Morgen ein Mehrfamilienhaus teilweise evakuiert.

Bewohner machen sich an den Fenstern bemerkbar

Die Einsatzkräfte wurden gegen 4.49 Uhr zu einem Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der obere Teil des Treppenraums des Mehrfamilienhauses stark verraucht und aus den geöffneten Fenstern einer Wohnung im 3. Obergeschoss drang Brandrauch. Mehrere Personen machten sich an den Fenstern der Wohnungen bemerkbar.

Ursache: Brand in einem Kellerverschlag

Zwei Trupps unter Atemschutz kontrollierten die oberen Etagen des Wohnhauses und führten mehrere Anwohner aus den Wohnungen ins Freie. Im Verlauf des Einsatzes nahm die Rauchentwicklung ab. Als Ursache konnte nach Kontrolle des Kellergeschosses durch einen weiteren Trupp unter Atemschutz ein Brand in einem Verschlag festgestellt werden.

Anwohner kommt ins Krankenhaus

Dieser war bereits aufgrund mangelnden brennbaren Materials selbst erloschen. Nachdem der Treppenraum gelüftet wurde, konnten die Anwohner wieder in ihre Wohnungen zurück. Ein Anwohner wurde zur weiteren Behandlung mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gefahren. Insgesamt waren 20 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Bremerhaven und die Freiwilligen Feuerwehren Wulsdorf am Einsatz beteiligt.  

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1859 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger