Trickdiebe haben auf dreiste Art und Weise in Grünhöfe zugeschlagen.

Trickdiebe haben auf dreiste Art und Weise in Grünhöfe zugeschlagen.

Foto: NZ-Archiv

Blaulicht

Fieser Enkeltrick: Grünhöfer Ehepaar wird um mehrere 10.000 Euro gebracht

Von Matthias Berlinke
10. April 2017 // 11:47

Dreist, fies, erbärmlich: In Grünhöfe haben unbekannte Täter mit dem Enkeltrick mehrere zehntausend Euro von einem älteren Ehepaar ergaunert. 

Die angebliche Enkelin meldet sich am Telefon

Am späten Sonntagabend erschienen die Betroffenen auf dem Polizeirevier und berichteten von dem Vorfall, der sich bereits am vergangenen Donnerstag ereignet hatte. Danach fing alles mit einem Telefonanruf an, bei dem sich eine junge Frau als die Enkelin des Ehepaares ausgab. Die angebliche Enkelin sagte, dass sie sich eine Eigentumswohnung kaufen wolle und gerade beim Notar sitze.

Kurier kommt und nimmt das Geld mit

Da es sehr viele Interessenten gäbe, müsse sie sofort kaufen. Dazu bräuchte sie Geld. Im weiteren Verlauf des Gesprächs konnte die falsche Enkelin das Opfer überzeugen, eine hohe Geldsumme für einen Kurier bereitzuhalten, der das Geld abholen würde. Tatsächlich kam dann auch der Mann und nahm das Geld mit.

Gauner rufen sogar ein zweites Mal an und verlangen noch mehr Geld

Selbst als die Täter zum zweiten Mal anriefen und noch mehr Geld verlangten, willigte das Ehepaar ein und übergab ein zweites Mal dem Kurier einen Umschlag mit Bargeld. Erst als das Rentner-Ehepaar am Sonntag mit Angehörigen über den Vorfall sprach, wurde ihnen der Betrug bewusst.

Täter war komplett dunkel gekleidet

Den Kurier, der das Geld in Empfang nahm, beschrieben die Opfer als etwa 20 Jahre alt, 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß und mager. Er hatte eine dunkle Hautfarbe und war komplett dunkel gekleidet. Die Polizei (Telefon 953 4444) bittet um weitere Hinweise zur Aufklärung des Falls.

Immer informiert via Messenger
Sind die Beschränkungen für Privatfeiern richtig?
165 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger