Eine 28 Jahre alte Taschendiebin schreckte auf ihrer Flucht auch nicht vor roher Gewalt zurück.

Eine 28 Jahre alte Taschendiebin schreckte auf ihrer Flucht auch nicht vor roher Gewalt zurück.

Foto: Symbolfoto: Gentsch/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Filmreifer Diebstahl in der Hafenstraße: Frau mäht alles um, was sich ihr in den Weg stellt

Von nord24
23. Oktober 2016 // 14:06

Getreu dem Motto "Ohne Rücksicht auf Verluste" ist eine 28 Jahre alte Diebin am Sonnabendnachmittag in Lehe gegenüber mehreren Personen handgreiflich geworden, die sie an der Flucht hindern wollten. Erst die Polizei konnte die Frau und ihren Komplizen stoppen.

Diebin klaut Geldbörse

Eine Frau kaufte am Sonnabend gegen 17 Uhr mit ihrer gehbehinderten Tochter in einem Discounter in der Hafenstraße ein. Die 48-Jährige ließ kurz ihren Einkaufwagen bei dem Rollstuhl ihrer Tochter zurück, um noch etwas aus dem benachbarten Gang zu holen.

Frau schubst Opfer zur Seite

Diesen Moment nutzte die 28-jährige Diebin und holte das Portemonnaie der Kundin aus der Handtasche, die im Einkaufswagen lag. Die Geschädigte bemerkte den Diebstahl und stellte die Diebin zur Rede. Doch die schubste die Geschädigte beiseite und flüchtete aus dem Laden.

Diebin rennt Kundin um

Andere Kunden und das Kassenpersonal wurden dabei auf den Vorfall aufmerksam. Eine Kundin stellte sich der Flüchtenden in den Weg und wurde von der 28-Jährigen auf ihrer Flucht umgerannt.

Komplize fährt mit Fluchtauto vor

Auf der Hafenstraße fuhr plötzlich ein roter Kleinwagen vor das Geschäft, in den die Diebin einstieg. Die Zeugen ließen nicht locker und versuchten, die Frau daran zu hindern. Währenddessen gab der Fahrer schon Gas.

Polizei stoppt Gauner

Eine Frau wurde dabei leicht verletzt, als sie die noch geöffnete Beifahrertür in den Rücken bekam. Der Kleinwagen flüchtete stadteinwärts und wurde nach ein paar Metern durch einen Streifenwagen gestoppt.

Mehrere Strafanzeigen

Die Insassen wurden festgenommen. Das rabiate Pärchen erwartet Strafanzeigen wegen räuberischen Diebstahls, gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr und Unfallflucht.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1489 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger