In Geestemünde prügelten zwei Frauen aufeinander ein.

In Geestemünde prügelten zwei Frauen aufeinander ein.

Foto: Pleul/dpa

Blaulicht

Geestemünde: Frauen prügeln und verletzen sich wegen Hund

Von nord24
19. Juli 2016 // 17:30

Für Aufregung haben am späten Montagabend in Geestemünde zwei Frauen gesorgt, die sich wegen eines Hundes prügelten. 

Frau schlägt auf Hund ein

Durch laute Schreie einer Frau wurden Anwohner in der Buchtstraße auf diese aufmerksam. Die 45 Jahre alte Frau schrie gegen 21.30 Uhr vor dem Haus herum. Ihr Zorn richtete sich offensichtlich gegen ihren eigenen Schäferhund, den sie erst mit der Leine und dann mit einem Gürtel schlug.

Anwohnerin schreitet ein

Daraufhin rief eine couragierte Anwohnerin die Polizei und begab sich auf die Straße. Die 20 Jahre alte tierliebe Frau sprach die angetrunkene Hundehalterin an, damit diese ihren Hund in Ruhe lässt.

Frauen prügeln sich im Streit

Dabei kam es zu einem Streit zwischen den beiden Frauen, in dessen Verlauf sich die Frauen prügelten. Sowohl die 45-jährige Hundehalterin, als auch die 20-jährige Anwohnerin trugen dabei leichte Verletzungen davon. Die Polizei stellte den dreijährigen Schäferhund-Rüden sicher und brachte ihn ins Tierheim. Die Damen müssen sich auf Strafanzeigen wegen Körperverletzung einstellen.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
243 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger