Der Autofahrer schaute während der Fahrt auf sein Handy.

Der Autofahrer schaute während der Fahrt auf sein Handy.

Foto: Symbolfoto: Hollemann/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Geestemünde: Mit dem Handy am Steuer aufgefahren

Von nord24
30. Mai 2018 // 14:37

Ein 29-jähriger Autofahrer ist am Dienstagnachmittag gegen ein parkendes Auto in Geestemünde gefahren. Er schaute laut Polizei während der Fahrt auf sein Handy und kam dabei von der Fahrbahn ab. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Vom Handy abgelenkt

Der 29-Jährige fuhr gegen 16.30 Uhr auf der Bismarckstraße in Richtung Westen. Nach Zeugenaussagen schaute er während der Fahrt auf sein Handy und kam mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab.

Hoher Sachschaden

Es kam zu einem Zusammenstoß mit einem geparkten Auto. Die Polizei schätzt den Schaden am gerammten Fahrzeug auf etwa 15.000 Euro. Am Auto des Verursachers entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2500 Euro. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit.

Keinen Führerschein

Bei den nachfolgenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 29-jährige Fahrer keinen Führerschein besitzt. Der 45-jährige Halter des Verursacherautos hatte den 29-Jährigen trotzdem mit seinem Wagen fahren lassen. Beide erwartet nun eine Strafanzeige.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

390 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger