Sie pöbelte erst die Gäste in einer Geestemünder Kneipe an, dann verletzte sie einen Polizeibeamten bei der Festnahme. Den Rest der Nacht verbrachte sie in der Ausnüchterungszelle.

Sie pöbelte erst die Gäste in einer Geestemünder Kneipe an, dann verletzte sie einen Polizeibeamten bei der Festnahme. Den Rest der Nacht verbrachte sie in der Ausnüchterungszelle.

Foto:

Blaulicht
Bremerhaven

Geestemünde: Polizist bei Streit in Kneipe verletzt

Von Lili Maffiotte
16. April 2017 // 13:20

Ein Polizeibeamter ist von einer 51-jährigen Frau verletzt worden, als er diese in der Nacht zu Sonntag in einer Gaststätte in der Schillerstraße festnehmen wollte. Sie hatte dort mit ihrem Ehemann mit weiteren Gästen einen Streit angefangen. 

Übelste Beleidigungen

Das Ehepaar war alkoholisiert. Die Ehefrau hatte andere Gästen aufs übelste beleidigt. Als die Polizei eintraf, wollten die Beamten die Situation auf der Straße vor dem Lokal klären. Doch die Frau wollte sich auch dort nicht beruhigen.

Frau tritt nach Beamten

Sie griff andere an und beschimpfte sie weiter. Um weitere Straftaten zu verhindern, beschlossen die Beamten, die Frau mit ins Revier zu nehmen. Doch damit war sie nicht einverstanden. Sie trat nach den Polizisten und verletzte einen von ihnen.

Beide in die Ausnüchterungszelle

Auch der Ehemann versuchte, die Beamten daran zu hindern, dass seine Ehefrau abtransportiert wird. Letztlich landeten beide Ehepartner bei der Polizei und mussten bis zur Ausnüchterung in ihren Zellen bleiben. Jetzt erwartet sie Strafanzeigen wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung.  

Immer informiert via Messenger
Sind die Beschränkungen für Privatfeiern richtig?
141 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger