Heftiger Crash auf der Rheinstraße in Bremerhaven.

Heftiger Crash auf der Rheinstraße in Bremerhaven.

Foto: Polizei

Blaulicht
Bremerhaven

Geestemünde: Porsche-Fahrer (38) baut riesigen Crash

Von nord24
6. Dezember 2019 // 11:59

Hohe Sachschäden richtete ein 38 Jahre alter Porsche-Fahrer in der Nacht zum Freitag bei einem Verkehrsunfall in der Rheinstraße in Bremerhaven-Geestemünde an. Insgesamt wurden nach Angaben der Polizei fünf Autos schwer beschädigt.

Opel Corsa schleudert in die Höhe

Zum Geschehen: Der 38-Jährige war gegen 1.25 Uhr auf der Rheinstraße in Richtung Süden. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam er nach der leichten Rechtskurve hinter der Mozartstraße auf den linken Fahrstreifen und stieß dort gegen einen abgestellten Opel Corsa. Dieser wurde durch den Aufprall hochgeschleudert, drehte sich und prallte gegen die Motorhaube und Frontscheibe eines hinter ihm stehenden Fiats. Dieses Auto kam anschließend mit aufgerissener Ölwanne auf dem Gehweg zum Stehen, nachdem es rückwärts gegen einen dortigen Baumschutzbügel geschoben worden war.

Vorderrad verloren

Nach dem ersten Zusammenstoß, bei dem der Porsche ein Vorderrad verlor, kam der 38-Jährige ein weiteres Mal nach links ab und fuhr dabei gegen einen weiteren abgestellten Wagen. Der wurde wiederum gegen das dahinter geparkte Fahrzeug geschoben.

Spezialfirma rückt an

Der Porsche-Fahrer setzte seine Fahrt auf drei Rädern fort und kam erst kurz nach der Kreuzung Rheinstraße/Bleßmannstraße zum Stehen. Vier der fünf beschädigten Autos mussten abgeschleppt werden. Eine Spezialfirma beseitigte das ausgelaufene Motoröl.

Fahrer bleibt unverletzt

Der Gesamtschaden wurde auf mindestens 47.000 Euro geschätzt. Gegen den 38 Jahre alten Fahrer wurde ein Strafverfahren eröffnet. Er blieb unverletzt.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1503 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger