Betrug: Zwei Seniorinnen aus Geestemünde wurden von dreisten Betrügern angegangen. Die 97-Jährigen ließen sich aber nicht in die Irre führen.

Betrug: Zwei Seniorinnen aus Geestemünde wurden von dreisten Betrügern angegangen. Die 97-Jährigen ließen sich aber nicht in die Irre führen.

Foto: Stratenschulte/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Geestemünde: Zwei 97-Jährige durchschauen Betrug

Von nord24
14. Oktober 2016 // 17:00

Am Donnerstagnachmittag versuchten unbekannte Täter, zwei Seniorinnen aus Geestemünde durch Betrug um ihr Hab und Gut zu bringen. Doch die Betrüger hatten ihre Rechnung ohne die beiden 97-jährigen Damen gemacht.

Erster Betrug: Seniorin soll Rechnungen begleichen

Im ersten Fall erhielt eine 97-jährige Frau in Geestemünde-Süd den Anruf einer angeblichen Mitarbeiterin der Staatsanwaltschaft Frankfurt. In dem Gespräch wurde der Seniorin vorgeworfen, sie müsse noch Dinge bei einem Versandhaus bezahlen. Sollte dies nicht geschehen, würde die Rente der Frau gekürzt. Die Seniorin ließ sich nicht beeindrucken, notierte die Rufnummer, stellte fest, dass es sich um einen Anschluss in Hamburg handelte und legte auf.
Mehr aktuelle Nachrichten gibt es auf unserer Startseite.

Zweiter Betrug: Angebliche Dachdecker bieten ihre Dienste an

Der zweite Fall ereignete sich im Immenweg. Zwei angebliche Dachdecker klingelten an der Haustür einer ebenfalls 97-jährigen Hausbesitzerin und boten ihre Dienste an. Angeblich drohten zwei Dachpfannen vom Haus herunter zu fallen. Man wäre bereit, diesen Schaden umgehend zu beseitigen. Die Frau öffnete die Haustür nicht und wies die Männer verbal energisch zurück. Die Polizei lobt das vorbildliche Verhalten der beiden Seniorinnen.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1851 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger