In Frankreich hat es mehrere Tote bei einer Geiselnahme gegeben.

In Frankreich hat es mehrere Tote bei einer Geiselnahme gegeben.

Foto: Symbolfoto: Seeger/dpa

Blaulicht
Terrorismus

Geiselnahme in Frankreich: Einsatzkräfte erschießen Täter

Von nord24
23. März 2018 // 13:13

Ein kleiner Ort im französischen Süden ist Schauplatz eines Dramas: Schüsse fallen, ein Unbekannter nimmt Geiseln in einem Supermarkt. Anti-Terror-Ermittler übernehmen den Fall. Einsatzkräfte erschießen den Täter.

Innenminister kündigt Stellungnahme an

Die Geiselnahme in einem Supermarkt in Südfrankreich ist beendet. Der Täter sei erschossen worden, teilte Innenminister Gérard Collomb am Freitag auf Twitter mit. Er kündigte eine Stellungnahme an. Die französische Nachrichtenagentur AFP berichtete unter Berufung auf Ermittlerkreise, der Täter sei von Einsatzkräften getötet worden. Der zuletzt als einzige Geisel festgehaltene Polizeibeamte sei verletzt worden.

Geiselnehmer soll drei Menschen getötet haben

Die Geiselnahme in dem kleinen Ort Trèbes bei Carcassonne hatte am Vormittag begonnen, die Behörden gehen von einem Terrorakt aus. Der Mann soll sich auf die Terrormiliz Islamischer Staat berufen haben. Nach AFP-Informationen aus Ermittlerkreisen soll er insgesamt drei Menschen getötet haben - einen Passagier eines Autos, das er gestohlen habe, und zwei Menschen in dem Supermarkt. Zudem soll der Mann vor der Geiselnahme auf Polizisten in Carcassonne geschossen haben. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
453 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger