Die Oldenburger Polizei sucht nach Zeugen: In der Nacht zu Montag ist ein Geldautomat gesprengt worden.

Die Oldenburger Polizei sucht nach Zeugen: In der Nacht zu Montag ist ein Geldautomat gesprengt worden.

Foto:

Blaulicht
Der Norden

Geldautomat in Oldenburg gesprengt: Wohnhaus evakuiert

Von Lili Maffiotte
12. Juni 2017 // 14:14

In der Nacht zu Montag haben Täter einen Geldautomat in Oldenburg gesprengt. Ein Zeuge alarmierte gegen 3 Uhr, dass er in Höhe der Filiale in der Cloppenburger Straße einen lauten Knall gehört hat. Er sah auch, wie eine Person aus dem Gebäude kam, in einen Wagen stieg und mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Stadtmitte davon fuhr.

Bisher erfolglose Fahndung

Obwohl die Polizei sofort mit mehreren Wagen nach den Tätern fahndete, entkamen sie. Die Beamten stellten fest, dass der Geldautomat sowie Teile der Einrichtung des Vorraumes durch die Sprengung komplett zerstört wurden. Nach bisherigen Ermittlungen entwendeten die Täter mehrere Geldkassetten mit Bargeld in unbekannter Höhe. Auch zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit keine Erkenntnisse vor.

Gebäude wird evakuiert

Da es sich bei dem Gebäude um ein Wohn- und Geschäftshaus handelte, musste es aus Sicherheitsgründen vorübergehend evakuiert werden. Die Feuerwehr gab gegen 3.30 Uhr Entwarnung - es bestand weder Brand noch Explosionsgefahr. Die Bewohner des Hauses durften nach kurzer Zeit wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen; Zeugen können sich direkt mit der Polizei in Verbindung setzen (Telefon 0441/790-4115).

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
42 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger