Bei einem Glätteunfall auf der A27 in Hagen ist eine 24-Jährige verletzt worden.

Bei einem Glätteunfall auf der A27 in Hagen ist eine 24-Jährige verletzt worden.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Blaulicht
Cuxland

Glätteunfall auf der A27: Autofahrerin verliert die Kontrolle

Von Philipp Overschmidt
14. November 2017 // 13:11

Eine 24-jährige Autofahrerin ist am Montagmorgen bei einem Glätteunfall auf der A27 in Hagen verletzt worden. Die Frau war zu schnell für die Wetterverhältnisse unterwegs.

24-Jährige will A27 verlassen

Die 24-Jährige aus der Gemeinde Wurster Nordseeküste fuhr gegen 7.30 Uhr auf der A27 in Richtung Bremen und verließ die Autobahn an der Anschlussstelle Hagen. In der Rechtskurve der Ausfahrt verlor sie auf winterglatter Fahrbahn und aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihren VW Golf.

Auto prallt gegen Leitplanke

Das Auto kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Die Fahrzeugführerin wurde leicht verletzt. Der VW Golf musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden von 5.300 Euro.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

942 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger