Im Einsatz für eine Schwimmerin in der Grimmershörnbucht: das Tochterboot "Flinthörn" des Seenotrettungskreuzers "Hannes Glogner" der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS).

Im Einsatz für eine Schwimmerin in der Grimmershörnbucht: das Tochterboot "Flinthörn" des Seenotrettungskreuzers "Hannes Glogner" der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS).

Foto: Archiv-Foto: DGzRS – Die Seenotretter

Blaulicht
Cuxland

Grimmershörnbucht: Schwimmerin verdankt Cuxhavener Seenotrettern ihr Leben

Von nord24
10. August 2017 // 13:00

Besonders schnell und effektiv ist der Einsatz der Cuxhavener Seenotretter am Mittwochnachmittag in der Grimmershörnbucht gewesen: Sie retteten einer Schwimmerin etwa 600 Meter vor der Küste das Leben.

Geistesgegenwärtig reagiert

„Wären wir einen Augenblick später gekommen, hätte es die Schwimmerin vermutlich nicht überlebt“, sagt Seenotretter Mark Reher. Gemeinsam mit seinen Kollegen an Bord des Seenotrettungskreuzers "Hannes Glogner" reagierte er nach dem Alarm durch die Feuerwehr Cuxhaven gegen 16.10 Uhr geistesgegenwärtig.

In die Elbmündung hinausgetrieben

Sofort setzten die Seenotretter das Tochterboot "Flinthörn" aus und nahmen Kurs auf die Grimmershörnbucht, in der der ablandige Wind eine Schwimmerin immer weiter in die Elbmündung hinaustrieb.

Schnelle Rettung

Die Seenotretter nahmen die unterkühlte und völlig erschöpfte Frau gegen 16.20 Uhr an Bord des Tochterbootes und übergaben sie bereits um kurz nach 16.30 Uhr im Hafen an den Landrettungsdienst.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
50 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger