Gefahr für Unbeteiligte besteht nicht, sagt die Polizei.

Gefahr für Unbeteiligte besteht nicht, sagt die Polizei.

Foto: Christina Kuhaupt/dpa

Blaulicht
Bremen

Großeinsatz in Bremen: Mann verschanzt sich auf Uni-Dach

31. Juli 2020 // 13:20

Großeinsatz der Polizei in Bremen: Ein Mann verschanzt sich auf dem Dach eines Uni-Gebäudes in der Bibliotheksstraße nach Angriff auf 50-Jährigen.

Keine Gefahr für Unbeteiligte

Gefahr für Unbeteiligte bestand nicht. Das gab die Polizei Bremen auf Twitter bekannt. Was war passiert?

Auf dem Dach verschanzt

Wie die Polizei erklärte, habe der 64-Jährige am Morgen einen 50 Jahre alten Mann angegriffen und leicht verletzt. Danach hat er sich auf dem Dach verschanzt, um sich der Ergreifung durch die Beamten zu entziehen.

Tatverdächtige hat keine Axt

Berichte, wonach der Tatverdächtige eine Axt bei sich habe, dementierte die Polizei auf Twitter. Tatsächlich soll der Angreifer sein Opfer nach aktuellem Stand mit einer Eisenstange verletzt haben.

Universitätsallee gesperrt

Aufgrund des Einsatzes war die Universitätsallee in beide Fahrtrichtungen zwischen Wiener Straße und der Bibliothekstraße für den Verkehr gesperrt.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1440 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger