Stark verrostet, aber dennoch ziemlich gefährlich. 14 solcher Handgranaten aus dem Zweiten Weltkrieg wurden am Freitag im Fischereihafen gefunden und anschließend kontrolliert gesprengt.

Stark verrostet, aber dennoch ziemlich gefährlich. 14 solcher Handgranaten aus dem Zweiten Weltkrieg wurden am Freitag im Fischereihafen gefunden und anschließend kontrolliert gesprengt.

Foto: Polizei Bremerhaven

Blaulicht
Bremerhaven

Handgranaten aus dem Zweiten Weltkrieg im Fischereihafen gesprengt

Von nord24
29. April 2016 // 14:32

Das hat heute Morgen für einen lauten Knall im Fischereihafen gesorgt. 14 englische Handgranaten aus dem Zweiten Weltkrieg sind am Freitag in der Nähe des Geländes vom Flughafen Luneort gesprengt worden. Sie waren bei Rodungsarbeiten entdeckt worden.

Kampfmittelräumdienst hat die Granaten bei Rodungsarbeiten entdeckt

Der Kampfmittelräumdienst hatte die Fläche routinemäßig überprüft, bevor die Wurzeln in dem Bereich gezogen werden sollten. Dabei wurde der über 70 Jahre alte Sprengstoff gefunden.

Polizeivideo zeigt die Sprengung

Handgranaten gesprengtHeute Morgen wurden im Fischereihafen 14 englische Handgranaten aus dem 2. Weltkrieg gesprengt. Bei Rodungsarbeiten in Höhe des ehemaligen Regionalflughafens Bremerhaven wurde der über 70 Jahre alte Sprengstoff entdeckt.Nach dem Abholzen von Büschen prüfte der Kampfmittelräumdienst die Fläche, bevor die Wurzeln gezogen werden und die weitere Erschließung vorangehen kann.weiterlesen:https://www.polizei.bremerhaven.de/index.php/pm-leser/handgranaten-gesprengt.htmlPosted by Polizei Bremerhaven on Freitag, 29. April 2016

  Nach Polizeiangaben war die Sicherungseinrichtung der alten Handgranaten stark verrostet. Ein gefahrloser Abtransport sei nicht möglich gewesen. Daher wurden die Granaten um 10.30 Uhr an Ort und Stelle gesprengt.  

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7080 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram